Angebote zu "Blau" (86.131 Treffer)

Marc O Polo Bettwäsche Kiya indigo blue 200x220...
Topseller
129,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Feinfädige und dichtgewebte Satinbettwäsche Kiya indigo blue aus mercerisierter, gekämmter Mako-Baumwolle für eine optimale Schlafumgebung in der Sie sich rundum wohlfühlen können. Duftig leicht, mit angenehm glatter Oberfläche, wunderbar hautsympathisch und mit vielen posistiven Eigenschaften für eine optimale Schlafumgebung. Bettwäsche aus Baumwolle ist temperaturausgleichend, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Beste Voraussetzungen für einen erholsamen Schlaf sind mit Baumwolle Bettwaren gegeben. Mako Satin fühlt sich griffig und zart an, verwöhnt in hautschmeichelnder Baumwolle. Bettwaren aus reiner Baumwolle sind feuchtigkeitsregulierend, temperaturausgleichend und atmungsaktiv. Ein Reißverschluss rundet die Bettwaren von Marc O'Polo perfekt ab. Außergewöhnlicher Komfort. Edle Bettwäsche aus hochwertigen, natürlichen Materialien. In soften Farben und skandinavischem Design. Marc O'Polo, gegründet 1967 in Stockholm, steht für einen relaxten, urbanen Lifestyle mit anspruchsvollen Standards und einer Vorliebe für natürliche Materialien. Darin fügt sich auch die neue Home-Kollektion perfekt ein. Diese bietet ein umfassendes Spektrum an Bettwäsche stilvollen Plaids, Handtüchern und Bademänteln. Zum Erhalt der Farbqualität waschen Sie diese Bettwäsche unbedingt bei 60 C°. Beanstandungen diesbezüglich werden nur anerkannt wenn dieser Waschhinweis beachtet wurde.

Anbieter: Bettwaren-Shop.de
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Cucumber Vase von Martine Bedin / 1985 - Memphi...
478,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Vase Keramik Weiß,Blau,Gelb. Masse: H 30 cm x L 30 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat, verbunden mit edlen Materialien wie Marmor oder gemasertem Nussbaumholz. Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Die Keramik-Vase "Cucumber" wurde im Jahr 1985 von Martine Bedin entworfen. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1985 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Marc O Polo Bettwäsche Classic Stripe indigo bl...
Top-Produkt
99,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

- Bettwäsche Classic Stripe - von Marc O'Polo - Markenqualität - pflegeleicht - hautsympathisch - Farbe: indigo blue Beachten Sie: Zum Erhalt der Farbqualität waschen Sie diese Bettwäsche unbedingt bei 60 C°. Beanstandungen diesbezüglich werden nur anerkannt wenn dieser Waschhinweis beachtet wurde.

Anbieter: Bettwaren-Shop.de
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
D'Antibes Nachttisch von George J. Sowden / 198...
7.751,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Nachttisch Holz Blau,Gelb,Rot. Masse: L 60 cm x T 40 cm x H 160 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat... Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Das Kabinett "D'Antibes" ist aus lackiertem Holz gefertigt und wurde im Jahr 1981 von George J. Sowden entworfen. Der von langen, schlanken Beinen getragene Schrank punktet mit einer Lackierung in lebendigen Grundfarben und zwei per Siebdruckverfahren bedruckten Seitenwänden. Hinter den beiden Glastüren liegt ein großzügiger Stauraum mit drei Regalfächern. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1981 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Hose - Gwen blau
Beliebt
99,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Stretch-Anteil sorgt für eine optimale Passform, die Denim-Optik für einen coolen Look: Gwen, die Hose von Blue Fire.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Squash Ablage / Aschenbecher von Maria Sanchez ...
183,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Ablage Keramik Blau,Gelb,Rot. Masse: 15 x 15 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat, verbunden mit edlen Materialien wie Marmor oder gemasertem Nussbaumholz. Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Die Keramik-Ablage "Squash" wurde im Jahr 1985 von Maria Sanchez entworfen und lässt sich auch als Aschenbecher einsetzen. Sie besteht aus drei übereinanderliegenden geometrischen Grundformen in unterschiedlichen Farben. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1985 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans - Alicia blau
Beliebt
89,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Verwendung von hochwertigem LYCRA® sichert die optimale Passform der schmalen Blue Fire Jeans Alicia.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Tigris Vase von Ettore Sottsass / 1983 - Memphi...
905,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Vase Keramik Weiß,Blau,Schwarz. Masse: Ø 19 cm x H 39 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat, verbunden mit edlen Materialien wie Marmor oder gemasertem Nussbaumholz. Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. "Tigris" gehört zur Vasenserie "Three Rivers", die Ettore Sottsass im Jahr 1983 entworfen hat. Sie besteht aus verschiedenen übereinandergestapelten Elementen aus emailliertem Porzellan. Die weißen geometrischen Figuren stehen auf einer schwarzen Scheibe und werden am oberen Ende von einem blauen Ring durchbrochen. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1983 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
CONLEYS BLUE Sweatshirt, CONLEYS BLUE blau
Bestseller
69,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sieht super aus und trägt sich kuschelweich – dieses Sweatshirt von CONLEYS BLUE passt immer. Mit modischem Paris Druck. Besonders hervorzuheben ist das unifarbene Muster. Das Modell wurde aus leicht elastischem Material hergestellt und trägt sich einfach gigantisch. Das blickdichte Material lässt die Haut nicht durchscheinen. Lange Ärmel mit einem Bündchen. In der Gesamtlänge kommt es auf ca. 66 cm. Übrigens: Ein Outfit ist erst dann perfekt, wenn auch Schuhe und Tasche passen. Zwei Dinge sollten hier harmonieren: Farbe und Stil. Tragen Sie also zum Beispiel Pumps, ist auch eine elegante Handtasche gefragt. Die Farbe muss zwar nicht mehr wie früher genau die selbe sein, "beißen" sollten sie sich aber auch nicht. In unserem Onlineshop haben Sie eine riesige Produktauswahl – lassen Sie sich das Sweatshirt von CONLEYS BLUE ganz einfach nach Hause schicken!

Anbieter: impressionen
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
First Sessel von Michele De Lucchi / 1983 - Mem...
1.259,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Sessel Metall Blau,Schwarz,Stahl. Masse: L 59 cm x T 50 cm x H 90 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat... Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Der Stuhl "First" wurde im Jahr 1983 von Michele De Lucchi entworfen, einer der tragenden Persönlichkeiten der Memphis-Gruppe. Ein großer Bogen aus grau lackiertem Metall bildet die Rückenlehne und die Armlehnen dieses Stuhls. Zwei Kugeln aus schwarzem Holz deuten die Armlehnen an. Das Metallrohr ist fest mit den beiden vorderen Stuhlbeinen verschweißt. Die runde Sitzfläche besteht aus schwarz lackiertem Holz. Die puristische Konstruktion strahlt eine große Leichtigkeit aus. "First" regt unsere Fantasie an und ruft uns einen Planeten und die Satelliten in seiner Umlaufbahn vor Augen. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1983 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans - Alicia 006 blau
Bestseller
89,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Eine angenehm stretchige Denim-Qualität und ein erfrischender Streifen-Look – bei der Jeans Alicia 006 von Blue Fire vereint sich beides wunderbar.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Flamingo Beistelltisch von Michele De Lucchi / ...
1.850,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Beistelltisch Plastikmaterial Bunt. Masse: L 35 cm x T 50 cm x H 90 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat... Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Der 1984 von Michele De Lucchi entworfene "Flamingo" ist einer von vier Beistelltischen (Kristall 1981, Flamingo 1984, Polar 1984 und Continental 1984), die auf dieselben Farben, Motive, Materialien und Formen zurückgreifen, diese aber unterschiedlich zusammensetzen. "Flamingo" verbindet lackiertes Holz mit Kunststofflaminat und besteht aus einer runden gelben Tischplatte, die in einem schmalen, schwarz-weiß gestriften Korpus steckt. Oben auf dem leicht schräg stehenden Korpus ragt ein grüner Stab in die Höhe. Die blau lackierten zylindrischen Elemente am Boden dienen als Stütze und sorgen für perfekte Stabilität. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1984 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans - Chloe blau
Beliebt
69,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Steht dank des Streifenmusters im Mittelpunkt eines jeden Outfits: die Jeans Chloe von Blue Fire.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Polar Beistelltisch von Michele De Lucchi / 198...
1.889,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Beistelltisch Plastikmaterial Bunt. Masse: L 70 cm x T 35 cm x H 40 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat... Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Der 1984 von Michele De Lucchi entworfene "Polar" ist einer von vier Beistelltischen (Kristall 1981, Flamingo 1984, Polar 1984 und Continental 1984), die auf dieselben Farben, Motive, Materialien und Formen zurückgreifen, diese aber unterschiedlich zusammensetzen. "Polar" verbindet lackiertes Holz mit Kunststofflaminat und besteht aus einer aus zwei Kreisen zusammengesetzten gelben Tischplatte, die von einem schmalen, schwarz-weiß gemusterten Fuß getragen wird. Eine blau lackierte zylindrische Stütze führt durch den Korpus des Tischs hindurch und sorgt für perfekte Stabilität. nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1984 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans blau
Beliebt
69,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die Streifen strecken die Silhouette, der Five-Pocket-Stil sorgt für den klassischen Denim-Appeal: die Blue Fire Jeans.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Kristall Beistelltisch von Michele De Lucchi / ...
1.850,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Memphis Milano Beistelltisch Plastikmaterial Bunt. Masse: L 50 cm x T 63 cm x H 65 cm.Im Katalog "Memphis Milano" sind die zwischen 1981 und 1988 vom berühmten Memphis-Kollektiv entworfenen Kultobjekte zusammengefasst. Diese Sammlerstücke sind wahre Meisterwerke und haben die kreative und kommerzielle Struktur des Design der 1980er Jahre revolutioniert. Zur 1981 in Mailand von Ettore Sottsass gegründeten Gruppe Memphis gehörten internationale Architekten und Designer wie Michele de Lucchi, Matteo Thun, Martine Bedin, Nathalie Du Pasquier, Shiro Kuramata und George J. Sowden... Memphis war ein echtes kulturelles Phänomen, das die etablierten Design-Codes auf den Kopf gestellt hat, indem es sich ganz bewusst außerhalb der damaligen Grenzen des "guten Geschmacks" bewegte. Schluss mit dem strengen, puristischen Funktionalismus oder der Kargheit der Bauhaus-Bewegung - mit seinen farbenfrohen und exzentrischen Kreationen machte Memphis Platz für Fantasie. Die erste Memphis-Kollektion schlug ein wie eine Bombe: üppige, überbordende Motive, explosive Farben, waghalsige Asymmetrien, wie Totempfähle aufgestapelte geometrische Formen, der Einsatz von bis dahin als "billig" bewertetem Kunststofflaminat... Memphis wurde im Rekordtempo zu DEM subversiven Label des italienischen Designs - mit seinem von Comic, Pop Art, Kino, Kitsch und Art Déco inspirierten verrückten und quietschbunten Universum. Das bis dahin auf Ausstellungsräume beschränkte Design eroberte die Medien und weckte ganz neue Leidenschaften: eine wahre Revolution! Die als Symbole des Anti-Design und des Nouveau Design betrachteten Memphis-Werke sind vor allem anderen Ausdruck einer grenzenlosen Kreativität, die sich von den von Industrie und Marktgesetzen diktierten Einschränkungen freimacht. Als Objekte an der Grenze zwischen Design, Architektur, Kunst und Post-Modernismus werden diese Ausnahmewerke heute von Sammlern auf der ganzen Welt gesucht und in den renommiertesten Museen ausgestellt. Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der Bewegung stellt das Unternehmen "Memphis Milano" in handwerklicher Arbeit noch immer etwa 50 Objekte her, die zwischen 1981 und 1988 von Memphis entworfen wurden und seither Geschichte geschrieben haben. Diese den Originalen nachempfundenen Modelle sind Sammlerstücke, die als Beweis ihrer Authentizität alle mit dem "Memphis"-Siegel versehen sind. Darüber hinaus gehört zu jedem Stück ein ebenfalls mit dem Memphis-Siegel versehenes Echtheitszertifikat. Einzelne Modelle tragen außerdem die Signatur ihres Designers. Der 1981 von Michele De Lucchi entworfene "Kristall" ist einer von vier Beistelltischen (Kristall 1981, Flamingo 1984, Polar 1984 und Continental 1984), die auf dieselben Farben, Motive, Materialien und Formen zurückgreifen, diese aber unterschiedlich zusammensetzen. Er ist Bestandteil des französischen Fond National d'Art Contemporain und gehört zur ständigen Sammlung des Musée National d'Art Moderne im Pariser Centre Pompidou. "Kristall" verbindet lackiertes Holz mit Kunststofflaminat und besteht aus einer runden gelben Tischplatte, die wie ein Kopf aus einem mit einem Schwarz-Weiß-Muster versehenen Körper herausschaut. Der Kopf wird von demselben blau lackierten Metallrohr getragen, das auch die Füße des außergewöhnlichen Tisches bildet. "Kristall" ist inspiriert von der Forschungskapsel der Mission Apollo XI und macht sich bereit, "in Technicolor in Ihrem Wohnzimmer zu landen". nach dem Originalmodell von Memphis aus dem Jahr 1981 (Kollektion Memphis Milano 1981-1988) - jedes Exemplar ist genauso wie das dazugehörige Echtheitszertifikat mit einem Memphis-Siegel versehen. Lieferung gratis.

Anbieter: Made In Design
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans - Ashley blau
Highlight
99,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die schmale Passform und die klassische Waschung verleihen der Blue Fire Jeans Ashley Everyday-Potenzial – der Bindegürtel bildet ein buntes Highlight.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Blue Fire Damen Jeans - Alicia blau
Topseller
119,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Die verkürzte Jeans Alicia von Blue Fire mit durchgängigen Vertikal-Streifen kann mit einer großen Portion Trendpotenzial aufwarten.

Anbieter: VAN GRAAF
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot